Die Geschichte der Steirerrast

Eine faszinierende Zeitrause durch die Gastfreundschaft


Die bewegende Historie unseres Hotels

Zufriedene Gäste seit vielen Generationen.

Inmitten der malerischen Kulisse von Kaindorf erhebt sich unser traditionsreiches Hotel und Gasthaus wie ein zeitloses Zeugnis der Gastfreundschaft. Bereits im 17. Jahrhundert kehrten Reisende bei uns ein, um neue Kraft für die Weiterreise zu tanken. Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Steirerrast 1644 als Kutschenstation für den Pferdewechsel. Seit dem hat dieses Anwesen unzählige Geschichten erlebt und Generationen von Gästen mit Liebe und Hingabe bewirtet. Eine Tradition, die wir mit Stolz und Leidenschaft fortführen.
Gasthof Kajetan anno dazumal in Kaindorf
Die Geschichte des legendären Wirts Josef Kajetan Gartlgruber, der bis zum Jahr 1927 den Betrieb führte, ist tief in den Mauern unseres Hotels verwurzelt. Noch heute kennen die Kaindorfer die Geschichten rund um den unvergesslichen Gastwirt. Der lustige Junggeselle liebte das kühle Blonde so wie auch "kühle Blondinen" gleichermaßen. Kajetan kaufte fünf heiratswilligen Damen eine völlig gleich aussehende Bluse. Dann bestellte er die Auserwählten um dieselbe Zeit in seine Gaststube und bat jede, die neue Bluse zu tragen. Die Damen schäumten wie frisch gezapfte Bierkrügerl, als sie das Gelächter der gesamten Gaststube waren. Was sie mit dem Spitzbuben Kajetan anschließend gemacht haben, ist nicht überliefert. Jedenfalls blieb er bis zum letzten Tage unverheiratet.

Sein Erbe wurde vom Großvater der heutigen Geschäftsführer, Josef Gartlgruber, weitergetragen, der ab 1952 die Geschicke des Gasthauses lenkte. Seine Abenteuerlust führte ihn auf Reisen rund um die Welt, wo er Inspirationen sammelte und diese in die stetige Weiterentwicklung unseres Gasthofs einfließen ließ. Bald schon öffneten sich die Tore unseres Hauses auch für Gäste aus Wien, die hier inmitten der zauberhaften Oststeiermark ihre Sommerfrische genossen.
Angelika Gartlgruber mit Karl und Gabi Jagerhofer
Im Jahr 1991 übernahmen seine Töchter Angelika Gartlgruber und Gabriele Jagerhofer gemeinsam mit ihrem Mann Karl den Betrieb. Unter ihrer liebevollen und behutsamen Führung wurde die Steirerrast zu einem zeitgemäßen Rückzugsort für Erholungssuchende und Genießer. Sie hegen das Erbe ihrer Vorfahren mit Hingabe, während sie es zugleich mit modernen Annehmlichkeiten und zeitgemäßem Komfort veredeln. Jeder Gast wird von ihnen persönlich begrüßt und umsorgt, denn für sie ist Gastfreundschaft mehr als nur ein Beruf – es ist eine Berufung.

Und die nächste Generation steht bereits in den Startlöchern: Ihre Kinder, längst erwachsen, bringen frischen Wind und neue Ideen in den Familienbetrieb ein. Mit strahlenden Augen und einer großen Portion Enthusiasmus wachsen sie in die Fußstapfen ihrer Eltern und Großeltern, bereit, die Tradition des Hauses in eine strahlende Zukunft zu führen. "Herzlich Willkommen in unserem Hotel Steirerrast, wo Geschichte auf Moderne trifft und jeder Gast wie ein Teil unserer Familie ist."


ornament